2018 Mercedes-AMG GT S Roadster – Traumwagen-Alarm!

Es ist vermutlich nur eingefleischen Mercedes-AMG Fans aufgefallen, aber es gab eine Lücke im Produktportfolio. Zwischen dem Mercedes-AMG GT Roadster und dem Mercedes-AMG GT C Roadster fehlte nämlich das S-Modell und da der Sommer ja bekanntlich vor der Tür steht, ist doch sicherlich auch noch Platz für einen weiteren Traumwagen in der Roadster-Garage, oder?

Mercedes-AMG GT S Roadster

Wir machen es kurz, dieser Traumwagen verfügt über einen 4.0 Liter V8, über eine Leichtbau-Karosserie, über ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe und über ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial an der angetriebenen Hinterachse.

Mercedes-AMG GT S Roadster

Motor vorne, Antrieb hinten und ausreichend viel Leistung. 522 Pferdestärken warten hier darauf aus dem Tiefschlaf geweckt zu werden, tut der Fahrer dieses per Tastendruck, dann steht ein maximales Drehmoment von 670 Nm zur Abholung bereit.

Legt man es darauf an, dann katapultiert man innerhalb von 3,8 Sekunden auf Tempo 100 und kann optional auch bis zu 308 km/h schnell unterwegs sein.

Mercedes-AMG GT S Roadster

Der AMG GT S Roadster soll sich mit einem Verbrauch von 11,5 Liter auf 100 km begnügen, wenn man dieses Fahrzeug artgerecht hält und ihm auch hin und wieder mal die Sporen gibt, dann wird man dieses Fabelwert nicht halten können. Dennoch, das Fahrzeug erfüllt die Euro 6d-TEMP Norm, bringt leer 1,6-1,7 Tonnen (je nach dem ob DIN oder EG Norm) auf die Waage und ist ist nicht nur in diesem sportlichen Gelb-Ton ein Knaller.

Siehe auch  Cabrios 2019? Angebot und Nachfrage limitieren das Segment!

Er ist im Vergleich zum Top-Modell nur einen Wimpernschlag langsamer in der Beschleunigung und ob man die restlichen 8 km/h Höchstgeschwindigkeit dann auch noch benötigt, bzw. die 35 zusätzlichen Pferde vermisst, das lassen wir mal dahin gestellt.

Mercedes-AMG GT S Roadster

Wie inzwischen bekannt gibt es den Mercedes-AMG GT S Roadster auch mit einem Dynamic Select System, sprich der Fahrer kann entscheiden ob er eher komfortabel oder sportlich unterwegs sein möchte. Wer mag, kann auch alle System im Race Modus auf besonders sportlich einstellen, in dem Fall wird noch etwas nachgeschärft.

Mercedes-AMG GT S Roadster

Gesalzen sind auch die Preise: Preislich startet der Mercedes-AMG GT Roadster ab 129.834,95 Euro, den AMG GT S Roadster bekommt man ab 148.755,95 Euro und die offene Sperrspitze kann man sich ab 161.542,50 Euro in die Einfahrt stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert