2019 Audi SQ2 – Die ersten Fakten vom Automobil-Salon Paris 2018

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen, der Audi Q2 bekommt ein neues Topmodell. Kein RS-Modell, aber immerhin schon mal ein S-Modell. Das sind die wichtigsten Fakten zum neuen Audi SQ2, die wir auf dem Automobil-Salon 2018 in Paris in Erfahrung bringen konnten.

2019 Audi SQ2

Das war zugegeben gar nicht so einfach, denn das Tuch lag noch auf dem Fahrzeug als die erste Pressemitteilung schon ins Haus flatterte. Das Fahrzeug selbst stand auch nicht auf der großen Bühne, sondern etwas abseits – es scheint fast so als wollte Audi bewusst den SQ2 etwas „verstecken“, dabei hat man das doch gar nicht nötig.

2019 Audi SQ2

Der 2.0 TFSI Benziner mit Direkteinspritzung verfügt über eine Leistung von 300 PS (221 kw). Für den Sprint von von 0 auf 100 km/h in benötigt das S-Modell nun 4,8 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei obligatorischen 250 km/h. Die Kraft geht über den Allradantrieb quattro und dem S-Sportfahrwerk auf die Straße, geschaltet wird über eine Siebengang S-Tronic. Das Drehmoment von 400 Nm liegt zwischen 2.000 und 5.200 Umdrehungen pro Minute konstant an der Kurbelwelle an und übertrumpft damit – so vermeldet es der Hersteller – aktuell alle Marktbegleiter. Allerdings muss man sich auch die Frage stellen, welche Marktbegleiter man hier in der Klasse sieht beim Audi SQ2. Egal! Der 2.0 Liter Benziner dreht bis 6.500 U/Min, wer sich in dem Drehzahlniveau häufiger findet wird vermutlich viel Fahrspaß verspüren, aber die noch fehlenden Verbrauchsangaben sicherlich nicht schaffen, egal was der Rollenprüfstand dann ausspuckt.

Siehe auch  Mercedes-Benz EQC? Frühstart? Das war wohl nix!

2019 Audi SQ2

Der Audi SQ2 unterscheidet sich durch die Leistung und durch die verbaute Technik (20 mm Tieferlegung durch Sportfahrwerk, elektronische Regelung des Allradantrieb mit variabler Kraftverteilung, 340er Bremsscheiben vorne, 310er Bremsscheiben hinten) sondern auch durch das Außendesign von seinem Plattformspender. Das S-Modell bekommt ein nach geschärftes Exterieur-Design, serienmäßig LED -Scheinwerfer und Heckleuchten und einen langen Dachkanten-Spoiler. Vier Endrohre am Heck lassen die motortechnische Überlegenheit auf den ersten Blick erkennen, optional gibt es das Exterieurpaket auch in schwarz.

2019 Audi SQ2

Der SQ2 ist 4,21 Meter lang, verfügt über einen Kofferraumvolumen von 355 Liter und kann optional mit vielen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet werden, doch spätestens dann bringt man das Fahrzeug auf Oberklasse-Niveau, auch was den Preis betrifft, doch weder über den Preis noch über den Verbrauch haben wir Informationen erhalten.

2019 Audi SQ2

Loben möchten wir ausdrücklich, dass Audi beim Audi SQ2 keine Fake-Blenden einsetzt, sondern richtige Endrohre. Das liest sich nun zwar komisch und eventuell auch etwas altbacken, aber sobald die Automobil-Industrie bei fossil angetriebenen sportlichen Modellen auch Fake-Auspuffblenden einsetzt, dann hört für uns der Spaß auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert