Automatisch umklappende Kennzeichen – Plate Flipper – Neue Betrugsmasche!

Auf den ersten Blick sieht aus wie aus Krimi-Drehbuch, eventuell sogar James Bond oder andere Blockbuster. Ein umklappendes Kennzeichen, automatisch, per Tastendruck. Was sich erst einmal nach einem schönen Show & Shine Gimmick anhört, wird aktuell aber leider öfters für Tankstellen-Betrugsserien eingesetzt.

In Berlin soll die Betrugmasche nun häufiger auffällig gewesen sein. Am 12. Dezember 2016 konnten zwei Polizeibeamte mehrere Autodiebe stoppen. Als das „eigene“ Fahrzeug kontrolliert wurde, stellten die Beamten die Manipulation am Kennzeichen fest. Erstes Erkennungszeichen waren die verbauten Kennzeichenhalterungen, die schon ungewöhnlich dick auftragen.

In der Kennzeichenhalterung war das polnische Kennzeichen fest verbaut, auf Knopfdruck schob sich ein deutsches Kennzeichen aus Cloppenburg darüber. Genauer gesagt ein Ausdruck von einem Kennzeichen. Das System funktionierte vorne und hinten.

In den meisten Missbrauchsfällen von Autokennzeichen sind die Kennzeichen vorher gestohlen worden. Die gestohlenen Kennzeichen, werden anschließend an einem anderen Fahrzeug montiert um z.B. Tankstellen zu betrügen oder um andere Straftaten (wie im eben geschilderten Fall) zu begehen.

Siehe auch  Selbstfahrendes Auto – bald Realität auf deutschen Straßen?

Wer denkt, dass Kennzeichendiebstähle Einzelschicksäle sind, der irrt gewaltig. Fast täglich werden Kennzeichen gestohlen, die Folgen für die eigentlichen Fahrzeughalter sind immens. Die Fahrzeuge müssen umgekennzeichnet und neu beschildert werden. Das Wunschkennzeichen ist futsch und auf den Kosten bleibt man auch oft sitzen. Doch zurück zu den sogenannten „Plate Flippern“ die man ohne Probleme im Internet bestellen kann. Die Händler weisen im Kleingedruckten darauf hin: Die Nutzung ist verboten!

Ob nun aber vorsätzlich eingesetzt oder nicht. Verboten bleibt auf jedenfall verboten und damit meine ich nicht den Betrug an der Tankstelle, sondern das automatisch umklappende Kennzeichen. Der Mechanismus stellt im Grunde sogar eine Urkundefälschung dar, vor allem wenn man es öffentlichen Straßenverkehr einsetzt.

Ohne ein amtliches Nummernschild darf man die Fahrzeuge nicht auf öffentliche Grundstücke abstellen, auch fahrzeuge die im ruhenden Verkehr stehen, müssen ein Kennzeichen sichtbar tragen.

Die Umbaukits sind nicht einmal teuer, damals konnte man die aus den USA beziehen und bezahlte knapp 200 Dollar. Dafür gab es die Kennzeichenhalterungen und eine Funkfernbedienung. Doch immer daran denken:

Siehe auch  Individuelle Kennzeichenhalter als originelle Geschenkidee

Nicht nur das Anbringen eines gefälschten Kennzeichens an ein z.B. nicht zugelasses Fahrzeug ist strafbar, sondern auch der komplete Austausch mit einem anderen Kennzeichen. Die Beinträchtigung der Erkennbarkeit, eine grundsätzliche Veränderung und das Entfernen des Kennzeichens ist ebenfalls nicht erlaubt. Es ist ebenso nicht gestattet die schwarzen Ränder vom Kennzeichen zu entfernen. Wer es ganz genau wissen möchte, darf sich gerne im Straßenverkehrsgesetz Abs. 1 Nr. 3 unter § 22 einmal genauer durchlesen.

Was man tun muss, wenn das eigene Kennzeichen gestohlen wurde, das könnt ihr in unserem Blog bereits nachlesen: Kennzeichen gestohlen, was tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert