Autoverkauf – durch richtige Vorbereitung kein Geld verschenken!

Gebrauchtwagen sind in Deutschland nach wie vor sehr beliebt. Allein im Jahr 2014 hat der Gebrauchtwagenhandel laut einer Übersicht auf Statista.de einen Umsatz von 67,84 Milliarden Euro erzielt. Wer also seinen Gebrauchtwagen verkaufen möchte, hat nach wie vor sehr gute Chancen, dafür auch relativ einfach entsprechende Kunden zu finden. Doch wie wird der Autoverkauf letztlich zu einem Erfolg und welche Möglichkeiten existieren eigentlich? Genau diese Informationen sowie wichtige Tipps zum Autoverkauf werden nun etwas genauer beschrieben.

autoverkauf

Über welche Kanäle kann ein Gebrauchtwagen verkauft werden?

Heute gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, den eigenen Gebrauchtwagen zu verkaufen. Das Internet hat dabei viele neue Möglichkeiten geschaffen, denn von Online-Kleinanzeigenmärkten, über Autoverkaufsplattformen bis hin zu speziellen Ankaufsportalen wird wirklich viel geboten. Natürlich besteht nach wie vor die Option, den Wagen zu einem ansässigen Gebrauchthändler zu bringen und zu versuchen, einen möglichst guten Preis auszuhandeln. Die einzelnen Verkaufskanäle werden in der folgenden Tabelle ausführlich miteinander vergleichen:

Tabelle 1: Verkaufskanäle mit ihren Vor- und Nachteilen

GebrauchtwagenhändlerKleinanzeigenmarktAutoplattformAnkaufportal
Preischancenicht sonderlich hochje nach Verhandlungs-geschick durchaus hochje nach Verhandlungs-geschick durchaus hochmittlere Preise auf objektiver Grundlage
Nachverhandlungenneinjajanein
Aufwandrelativ gering - nur Wagenvorführung und Papieremittel - gute Beschreibung mit wichtigsten Daten, Wagenvorführung, Papierehoch - zahlreiche Fotos, ausführliche Beschreibungen, Wagenvorführung, Probefahrtsehr gering - Papiere mitbringen, alles andere erledigt der Ankäufer
Verkaufschancenmittel - es muss sich für den Autohändler lohnenje nach Marktlage - oft nur sehr regionale Verbreitunghoch - im Internet wird eine große Zielgruppe angesprochenhoch - solange der Wagen nutzbar ist, wird er im Normalfall auch angekauft.

Welche Informationen sollten in einem Inserat oder einer Anzeige enthalten sein?
Grundsätzlich gilt bei der Erstellung einer Verkaufsanzeige nach Informationen auf Easyautosale.com folgendes Motto:

Je mehr Informationen eine Anzeige enthält, desto größer ist das Interesse potenzieller Kunden!

Aus diesem Grund sollten neben Standardangaben wie Kilometerstand, Jahr der Erstzulassung sowie Marke und Automodell auch folgende weitere Informationen enthalten sein:

  • Ist das Fahrzeug ein Unfallwagen?
  • In welchem Zustand befindet sich der Wagen? (Profiltiefe der Reifen, der Felgen und eventuelle Mängel)
  • Wie sieht die Situation in Bezug auf Wartungen und Inspektionen aus? (scheckheftgepflegt, Zeitpunkt der letzten Inspektion)
  • Ist das Auto ein Raucher- oder Nichtraucherfahrzeug?
  • Welche Dokumente werden mitgeliefert?
  • Welche Ausstattung und welches Zubehör gehören zum Angebot?
Siehe auch  Tacho-Manipulation bei Gebrauchtwagen

Darüber hinaus ist es wichtig, gerade auf Online-Plattformen einige Fotos beizufügen, um potenziellen Käufern einen Eindruck vom Zustand des Wagens zu vermitteln. Dabei sollte alle wichtigen Perspektiven (Heck-, Front- und Seitenansicht, Blick unter die Motorhaube, Innenansicht) beachtet werden.

Wichtiger Tipp: Niemals die Kfz-Kennzeichen in einer Verkaufsanzeige sichtbar lassen. In der Vergangenheit haben Betrüger auf diesem Weg große Schäden im Bereich Versicherungsbetrug anrichten können!

Welche Vorbereitungen sind für das Verkaufsgespräch sinnvoll?

autowäsche

Bevor das Fahrzeug verkauft wird, sollte es gründlich gereinigt werden. Dadurch steigen die Chancen eines Wiederverkaufs an.

Um eine Verhandlung über einen Autoverkauf sinnvoll durchführen zu können, muss der Verkäufer den echten Wert seines Fahrzeugs natürlich selbst kennen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich vorher entsprechend zu informieren. Folgende Quellen können sich dabei als hilfreich erweisen:

Auf diese Weise kann der Verkäufer für sich selbst einen Mindestwert festlegen, denn er auf jeden Fall erzielen möchte. Dieser lässt sich mit einem Aufschlag belegen, um in Verhandlungen noch etwas Spielraum zu haben.

Ferner sollten natürlich auch die entsprechenden Dokumente bereitgelegt werden. Dazu gehören:

  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief)
  • Serviceheft
  • Unterlagen über Abgasuntersuchung und Hauptuntersuchung
  • Dokumente über Reparaturen nach größeren Beschädigungen

Je offener der Verkäufer auftritt, desto mehr Vertrauen fassen potenzielle Käufer. Wer hingegen Unterlagen nicht vorzeigt, kann schnell als unseriös eingestuft werden oder es wachsen Zweifel daran, ob mit dem Fahrzeug alle sin Ordnung ist. Beim Verkaufsgespräch sollten Verkäufer zudem auch Bereitschaft zeigen, eine Probefahrt einzugehen.

Folgende Schritte sind ebenfalls hilfreich für einen eventuellen Verkauf:

  • Den Wagen vorher noch einmal einer vollständigen Reinigung unterziehen
  • Wichtige Kontrollen wie Ölstand und Reifendruck durchführen

Wer diese Punkte in Gänze beachtet, dürfte beim Verkauf seines Gebrauchtwagens gute Chancen haben. Darüber hinaus liegen so stets Argumente für die Preisverhandlung vor. Kann der Verkäufer in den Verhandlungen auf gute Pflege oder vollständige Service-Unterlagen verweisen, braucht er nicht allzu hohe Preisabschläge in Kauf zu nehmen.

Siehe auch  Autos von zuhause aus online abmelden

Weitere Tipps für Autoverkäufer

autoverkauf-kaufvertrag

Nachdem zwischen Verkäufer und Käufer ein für beide Seiten akzeptabler Preis gefunden wurde, muss der Verkauf letztlich natürlich noch abgeschlossen werden. Zu diesem Zweck ist ein Kaufvertrag sehr wichtig. Entsprechende Vorlagen sind online beim ADAC problemlos erhältlich. Dabei sollten Verkäufer folgende Punkte beachten:

  • Der Ausschluss der Sachmängelhaftung sollte unbedingt im Vertrag integriert werden. Ansonsten haftet der Verkäufer mindestens ein Jahr lang für alle auftretenden Mängel.
  • Alle bekannten Mängel und vorherigen Schäden durch Unfälle sollten im Vertrag festgehalten werden. Auf diese Weise kann ein Käufer später nicht auf Basis dieser Schäden Schadenersatzansprüche anmelden.

Nach dem Verkauf ist es zudem sehr wichtig, eine entsprechende Veräußerungsanzeige an die Zulassungsstelle und die eigene Kfz-Versicherung zu versenden. Darüber hinaus sollten die Parteien festlegen, wer das Fahrzeug ummeldet. Solange die alten Kennzeichen nämlich am Fahrzeug verbleiben, ist der Verkäufer nach wie vor der Halter des Wagens. Aus diesem Grund empfiehlt es sich für Verkäufer, die Kennzeichen abzuschrauben und zusammen mit einer Ummeldungsanzeige an die Zulassungsstelle zu versenden. So umgeht der Verkäufer alle eventuellen Haftungsfragen, falls der Käufer auf dem Weg zur Zulassungsstelle einen Unfall verursacht.

Fazit

Der Verkauf eines gebrauchten Fahrzeugs ist in den Zeiten des Internets grundsätzlich einfacher geworden, weil es viele zusätzliche Verkaufskanäle gibt. Bei der Wahl der richtigen Verkaufsplattform kommt es zum einen auf die persönlichen Vorlieben und zum anderen auch auf das eigene Verhandlungsgeschick an. Mit einer sehr guten Vorbereitung lässt sich eventuell über einen Privatverkauf ein höherer Preis erzielen als bei einem Ankaufportal oder beim Gebrauchtwagenhändler. Komplette Dokumente, eine ehrliche Herangehensweise und ein passend gestalteter Kaufvertrag sollten jedoch als Basis für einen reibungslosen Verkauf angesehen werden. Wer dies beherzigt, kann für seinen Gebrauchtwagen eventuell genug Geld erhalten, um sich in naher Zukunft die Anzahlung für einen ansprechenden Neuwagen zu leisten.

7 thoughts on “Autoverkauf – durch richtige Vorbereitung kein Geld verschenken!

  1. Jan

    Vielen Dank für diese tollen Tipps zum Autoverkauf. Es ist nicht leicht den besten Preis heraus zu handeln. Besonders als Laie, der noch nie etwas größeres als einen alten Flachbildschirm verkauft hat. Beim Auto gibt es viele Dinge zu beachten. Das darf man nicht unterschätzen.

    Antworten
  2. Mailin Dautel

    Wir wollen unser Auto verkaufen und natürlich so viel wie möglich raus bekommen. Das sind alles wirklich gut hinweise, wir müssen noch überlegen über welchen Kanal wir das Auto verkaufen wollen. Die Tabelle ist dabei eine große Hilfe, weil diese eine gute Übersicht schafft.

    Antworten
  3. Franziska Bergmann

    Mein Mann möchte seinen Opel Corsa 1997 verkaufen. Danke für den Tipp die nötigen Informationen für einen Kaufvertrag beim ADAC online einzusehen. Mängel und Schäden im Vertrag festzuhalten finde ich nur fair für beiden Seiten.

    Antworten
  4. Heike

    Vielen Dank für die tollen Tipps zum Autoverkauf. Ein guter Tipp ist den Wagen vorher gut zu reinigen und Ölstand sowie Reifendruck zu prüfen. Sogar wenn der potenzielle Käufer den Wagen besichtigen möchte, wird er schon einen positiven Eindruck bekommen. Die Reinigung werde ich vor dem Autoverkauf unbedingt machen.

    Antworten
  5. Nina

    Mein Nachbar hat sich gerade einen KIA Gebrauchtwagen gekauft und ist sehr zufrieden damit. Daher überlege ich nun auch, mir einen gebrauchten, statt einen neuen Wagen anzuschaffen. Die Auflistung der Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Verkaufskanäle ist dabei für mich sehr hilfreich!

    Antworten
  6. Florian Farber

    Das Auto meiner Freundin würden wir gerne verkaufen wollen. Vielen Dank für den Hinweis, dass man mehr Angebote bekommen kann, wenn man mehr Informationen über das Auto preisgibt. Vielleicht finden wir in der Nähe einen Autoankauf, der das Auto kaufen würde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert