Kennen Sie schon das gefährliche „Bauernglatteis“?

Heute wollen wir Sie nicht auf das Glatteis führen, sondern Sie vor einer Gefahr warnen, die nun in den nächsten Tagen und Wochen bevorstehen könnte. Gerade in ländlichen Gebieten werden nun die Landwirte ihre Felder abernten. Die Gefahr? Bauernglatteis!

Auf den Straßen verlieren die großen Landmaschinen mit der grobstolligen Bereifung dann Erdklumpen oder auch Reste der Ernte. So kann sich aus Erde, Getreide, Maisresten eine gefährliche Melange entwickeln, vor allem wenn noch Regenfeuchte und Laub sich dazu gesellen.

Was ist Bauernglatteis?

Dieses „Bauernglatteis“ ist für Autofahrer ähnlich gefährlich wie richtiges Glatteis, denn die PKW-Reifen sind mit dem rutschigen Film der auf der Straße entsteht ähnlich überfordert wie bei eisigen Temperaturen. Vor allem in Kurven und auf Straßen auf denen man mit höherer Geschwindigkeit unterwegs sein darf drohen dann Unfälle.

Unfälle die wir gerne vermeiden würden, aus dem Grund gibt es nun ein paar Tipps und Tricks für Sie, wie Sie gut durch die herbstliche Zeit kommen.

Bauernglatteis, Blindflug, nasses Laub auf der Straße - nur einiges Gefahren im Herbst!

Bauernglatteis, Blindflug, nasses Laub auf der Straße – nur einiges Gefahren im Herbst!

Scheiben sauber halten!

Vorausschauend fahren und die Gefahren frühzeitig erkennen – das ist das A und O im Herbst. Gerade jetzt, wo die Sonne tief steht, kommt es immer wieder zu Sichtbehinderungen. Die tiefstehende Sonne sorgt für einen „Blindflug“ und zehnfach höhere Unfallquoten als durch den Nebel. Durch schmutzige Scheiben wird der Blindflug-Effekt noch verstärkt, aus dem Grund empfehlen wir gerade jetzt noch einmal das Fahrzeug richtig sauber zu machen. Putzen Sie die Scheiben von außen und von innen, das sorgt dann auch dafür, dass diese nicht mehr so schnell beschlagen.

Sind die Wischerblätter noch in Ordnung? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um diese zu überprüfen. Wenn man schon mal dabei ist kann man auch die Flüssigkeitsstände des Fahrzeuges überprüfen und ggf. nachfüllen. Denken Sie auch an den Frostschutz für das Kühl- und Scheibenreinigungs-Wasser. Ist der Ölstand in Ordnung? Haben die Reifen ausreichend Profil und Luft?

Weitere Fahrtipps für den Herbst

Im Herbst sollte man immer ausreichend Abstand halten und nicht unbesonnen überholen, am besten denkt man immer für die anderen Verkehrsteilnehmer etwas mit, eventuell sind diese ja gerade im „Blindflug“ unterwegs und können nicht mehr rechtzeitig reagieren.

Wir empfehlen vor allem im Herbst und Winter auch tagsüber mit Licht zu fahren, so werden Sie und ihr Fahrzeug schneller von anderen Verkehrsteilnehmern erkannt.

Traktoren sollte man nicht einfach so überholen, vor allem nicht wenn diese bereits blinken und abbiegen, da die Anhänger in der Regel ausscheren und den Weg versperren können. Vor Kurven sollte man etwas langsamer unterwegs sein, denn der rutschige Schmierfilm kann in dem Fall zu einem ausbrechen des Fahrzeuges bzw. zu einem schieben über die Vorderachse sorgen. Das gleiche passiert übrigens auch auf Laubsammlungen, das heißt gerade im Waldgebiet muss man nun noch vorsichtiger unterwegs sein, denn schließlich möchte man sein hübsches Blechkleid ja nicht zerknittern.

In Hopfenanbaugebieten gibt es noch ein weiteres Risiko. Die Gewächse werden oft durch Metalldrähte gehalten, werden diese bei der Ernte zusammen gehäckselt können Metallstifte auf die Straße fallen und so ggf. Reifen zerstören. Auch hier sollte man besonders besonnen fahren und ggf. zur Erntezeit diese Strecken komplett meiden. Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst und eine noch schönere Winterzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.