Das Traggelenk selber wechseln – eine Anleitung für Selbermacher!

Welche Funktion hat das Trag- beziehungsweise Achsgelenk?

Bevor Sie das Traggelenk austauschen, ist es wichtig zu wissen, welche Funktion das Bauteil in Ihrem Kfz hat. Dieses Bauteil im Auto ist essenziell für ein reibungsloses Fahrerlebnis. Das Traggelenk, das auch unter den Namen Führungsgelenk oder Achsgelenk bekannt ist, bildet einen wichtigen Teil des Fahrwerks und befindet sich auf beiden Seiten der Vorderachse nahe dem Achsschenkel. Die Hauptaufgabe besteht darin, das Rad zu stabilisieren. Somit wird sichergestellt, dass das Fahrzeug auch auf unebenen Straßen und in Kurven ruhig bleibt und nicht ausbricht.

Traggelenk selber wechseln

Am oberen Ende des Traggelenks befindet sich ein Zapfen, der es mit dem Radlagergehäuse verbindet. Für das Lösen dieser Verbindung sind spezielle Werkzeuge erforderlich. Am unteren Ende ermöglicht ein fettgeschmiertes Kugelgelenk die Beweglichkeit, normalerweise in Verbindung mit dem Querlenker. Ein Schutz aus Gummi oder Kunststoff umhüllt das Kugelgelenk, um es vor den Einflüssen der Witterung zu schützen. Die Beschädigung dieser Schutzhülle ist in vielen Fällen Auslöser für Defekte.

Das Achsgelenk selbst ist vergleichsweise klein und kann leicht in einer Hand gehalten werden. Die Positionierung variiert zwar teilweise je nach Fahrzeugtyp und Hersteller.

Grundsätzlich gibt es Unterschiede in der Befestigung, die von der spezifischen Bauweise des jeweiligen Autos abhängen. Manche Fahrzeuge haben ein separates Gelenk, das an der unteren Seite mit mehreren Schrauben befestigt ist. Andere Modelle haben das Gelenk fest mit dem Querlenker verbunden.

Wie erkenne ich, dass ich das Traggelenk ersetzen muss?

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hinweisen können, dass man das Traggelenk austauschen muss:

  • ✅ – klappernde Geräusche: Wenn beim Fahren ein klapperndes oder klopfendes Geräusch aus dem Bereich des Vorderrads zu hören ist, insbesondere beim Überfahren von Unebenheiten oder in Kurven, kann dies auf ein defektes Traggelenk hinweisen.
  • ✅ – Spiel im Rad: Ein deutliches Spiel oder eine Lockerheit im Rad, beispielsweise wenn Sie es von Hand bewegen, kann auf eine beschädigte oder abgenutzte Traggelenkverbindung hinweisen.
  • ✅ – erhöhter Reifenverschleiß: Ein ungleichmäßiger oder übermäßiger Verschleiß an der Innen- oder Außenkante der Reifen kann darauf hindeuten, dass das Traggelenk nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert und das Rad nicht richtig ausgerichtet ist.
  • ✅ – Schwierigkeiten beim Lenken: Wenn Sie beim Lenken ein Widerstand oder ein Knarren spüren, insbesondere beim Einlenken in Kurven, kann dies auf Probleme mit dem Traggelenk oder anderen Teilen des Fahrwerks hinweisen
  • ✅ – instabiles Fahrverhalten: Ein instabiles Fahrverhalten, wie beispielsweise ein Schwammgefühl in der Lenkung oder ein unruhiges Fahrverhalten bei hoher Geschwindigkeit oder in Kurven, kann auf ein defektes Traggelenk hinweisen, das die Stabilität des Fahrzeugs beeinträchtigt.

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome feststellen, ist es ratsam, das Traggelenk von einem qualifizierten Mechaniker überprüfen zu lassen, um festzustellen, ob ein Austausch erforderlich ist. Beim Traggelenk wechseln fallen Kosten an, die je nach Modell und Werkstatt variieren können. Ein beschädigtes Traggelenk kann die Sicherheit und die Fahreigenschaften Ihres Fahrzeugs beeinträchtigen und sollte daher nicht vernachlässigt werden. In der Folge erklären wir Ihnen, wie Sie in Eigenregie das Trag- und Führungsgelenk wechseln können.

Siehe auch  Alle Fakten zum Thema Querlenker selbs wechseln und den Kosten!

Eine Anleitung zum Traggelenk wechseln

Wenn Sie selbstständig das Traggelenk einbauen, können Sie die Führungsgelenk wechseln Kosten minimieren. Um den Traggelenkwechsel durchzuführen, sollten Sie die folgenden Schritte absolvieren. Vorab ist es wichtig, für die notwendige Ausstattung zu sorgen und die Hilfsmittel zu beschaffen:

  • ✅ Hebebühne oder Grube
  • ✅ Satz Steckschlüssel
  • ✅ Satz Gabelschlüssel und Ringschlüssel
  • ✅ Ausdrückwerkzeug
  • ✅ Rostlöser

1. vorbereitende Maßnahmen:

Um das Traggelenk zu wechseln, müssen Sie Zugang zur Innenseite der Vorderradaufhängung erhalten. Dafür ist es notwendig, das Fahrzeug mithilfe einer Hebebühne oder Grube anzuheben. An diesem Punkt müssen Sie die Räder der betroffenen Achse demontieren, da die Traggelenke paarweise gewechselt werden.

2. Überprüfung der Bauform:

Untersuchen Sie die Bauweise, die bei Ihrem Fahrzeug vorliegt. Bei Variante eins ist das Traggelenk separat abnehmbar und mit mehreren Schrauben befestigt. In diesem Fall können Sie das Gelenk einzeln ausbauen und austauschen.

Bei Variante zwei ist das Führungsgelenk fest mit dem Querlenker verbunden. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, zuerst den gesamten Querlenker auszubauen. Anschließend können Sie entweder das Gelenk zusammen mit dem Querlenker austauschen oder ein neues Gelenk in den Querlenker einpressen. Letzteres ist jedoch zeitaufwendig und erfordert eine hydraulische Presse.

3. Entfernen der oberen Mutter:

Die obere Mutter, die das Gelenk mit dem Achsschenkel verbindet, kann verschmutzt sein, da sich in der Nähe des Rads viel Schmutz ansammelt. Eine vorsichtige Reinigung mit einer Bürste hilft Ihnen, den groben Schmutz zu entfernen. Es ist wichtig, die Mutter vollständig abzuschrauben, da das Lockern allein nicht ausreicht.

Verwenden Sie einen Gabel- oder Ringschlüssel, um die Mutter zu lösen. Je nach Bauart müssen Sie andere Teile wie das Federbein lösen, um die Schraube lösen zu können.

4. Ausdrücken des Achsgelenks:

Der Zapfen des Gelenks ist in den Achsschenkel eingepresst und kann nicht von Hand entfernt werden. Hierfür ist ein spezielles Ausdrückwerkzeug, auch bekannt als Abzieher, erforderlich. Lösen Sie die Verbindung zwischen Traggelenk und Radaufhängung mit diesem Werkzeug.

Bei einigen Fahrzeugen kann die Antriebswelle die Demontage beeinträchtigen. In diesem Fall lösen Sie die zentrale Schraube der Antriebswelle von außen. Dadurch erhält die Radaufhängung mehr Bewegungsfreiheit.

Bitte beachten Sie: Das Herausschlagen des Gelenks mit einem Hammer ist möglich, kann jedoch andere Teile wie die Radaufhängung oder den Querlenker beschädigen. Wir empfehlen die Verwendung des Ausdrückwerkzeugs.

5. Lösen der unteren Schrauben:

Bei einem einzeln verbauten Achsgelenk müssen die unteren Schrauben entfernt werden, um es auszutauschen. Normalerweise wird das Gelenk von drei oder vier Schrauben gehalten. Reinigen Sie auch hier die Gewinde, bevor Sie die Muttern lösen und die beiden Teile trennen.

Siehe auch  Wie Sie den Bremssattel wechseln und Kosten sparen!

Bei einem mit dem Querlenker verpressten Führungsgelenk müssen Sie diesen ebenfalls ausbauen. Der Austausch des eingepressten Querlenkerlagers ist kompliziert und erfordert spezielle Geräte. Das Wechseln des kompletten Querlenkers ist deutlich einfacher. In jedem Fall muss das komplette Teil zuerst ausgebaut werden. Überprüfen Sie die Befestigungspunkte und lösen Sie diese.

6. Das neue Traggelenk einbauen:

Wenn es sich um ein einzelnes Gelenk handelt, setzen Sie das neue Teil ein. Befestigen Sie die Schrauben auf der unteren Seite und stellen Sie sicher, dass das Gelenk ordnungsgemäß befestigt ist. Ziehen Sie die Schrauben dann mit dem entsprechenden Drehmoment fest an.

Danach setzen Sie den Zapfen des Traggelenks wieder in den Achsschenkel ein und ziehen die Mutter fest. Diese sorgt dafür, dass der Zapfen in der Führung bleibt und ihn sicher befestigt.

Als letzter Schritt folgt der finale Zusammenbau und die Testfahrt. Bauen Sie dazu die restlichen Teile in umgekehrter Reihenfolge wieder ein. Befestigen Sie die Zentralmutter der Antriebswelle, falls sie gelöst wurde, und bringen Sie gegebenenfalls weitere Teile wieder an. Zum Schluss montieren Sie das Rad und ziehen es fest.

Führen Sie anschließend eine kurze Testfahrt mit langsamer und mittlerer Geschwindigkeit durch. Etwaige schlagende Geräusche aus der Richtung des Rads sollten nun verschwunden sein. Beim Austausch von Fahrwerksteilen kann es vorkommen, dass sich die Spur des Fahrzeugs verändert. Es ist daher ratsam, eine Achsvermessung durchführen zu lassen.

Die Spur des Fahrzeugs wird durch die Ausrichtung der Räder bestimmt. Beim Austausch von Fahrwerksteilen besteht immer die Möglichkeit, dass sich die Spur des Fahrzeugs verändert. Selbst kleinste Veränderungen können mit bloßem Auge nicht erkennbar sein. Daher empfiehlt es sich nach dem Traggelenk wechseln, eine Fachwerkstatt aufzusuchen und eine Achsvermessung durchführen zu lassen. Dabei wird die Spur überprüft und gegebenenfalls korrigiert, um sicherzustellen, dass das Fahrzeug einwandfrei läuft.

Die Traggelenk wechseln Dauer liegt je nach Erfahrung und Fahrzeugtyp zwischen einer und drei Stunden

Die Kosten

Wenn Sie das Achsgelenk wechseln, fallen folgende verschiedene Kostenpositionen an. Die Preisspanne für das Ersatzteil variiert je nach Fahrzeugtyp und liegt zwischen 10 und 70 Euro pro Achse. Es ist wichtig zu beachten, dass der Austausch beider Führungsgelenke erforderlich ist. Einzelne Gelenke sind in der Regel kostengünstiger als solche, die fest mit dem Querlenker verbunden sind. Die erforderliche Vermessung der Achsen kostet zwischen 70 und 180 Euro.

Beim Führungsgelenk wechseln sind die Kosten in einer Werkstatt deutlich höher. Je nach Stundensatz (circa 50 bis 100 Euro) liegen die Trag Führungsgelenk wechseln Kosten inklusive einer Achsvermessung zwischen 300 und 700 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert