Volvo PKW ab 2020 nur noch 180 km/h schnell?

Ist Rosenmontag nun der neue 1. April? Volvo möchte ab 2020 nur noch PKWs auf den Markt bringen die maximal 180 km/h schnell sind? Aus Sicherheitsgründen und um die Elektrotechnik zu schützen? Nun, was sich hier liest wie ein verfrühter April-Scherz meinen die Schweden mit fernöstlichem Mutterkonzern durchaus ernst und unter uns: Es ist ganz und gar nicht dumm.

Reichen 180 km/h?

Klar! Bei uns in Deutschland darf man (noch) so schnell fahren wie man möchte (teilweise). Doch in (fast) allen anderen Ländern sieht das komplett anders aus. Da gibt es Tempolimits. Sollte man dort mit 180 km/h erwischt werden, gibt es bereits heute empfindliche Strafen.

Volvo hat einen Marktanteil von unter 2% in Deutschland.

Warum sollte Volvo also, mit einem Marktanteil von unter zwei Prozent in Deutschland – nur für den deutschen Markt die Höchstgeschwindigkeit so lassen wie sie ist? Klar, bei Volvo spricht man davon, dass niedrigere Geschwindigkeiten das Unfallrisiko senken würden, aber sicherlich gibt es da auch noch einen anderen Punkt.

Neue Technologien, neue Assistenzsysteme, neue Sensoren. Alle müssen nicht mehr dafür ausgelegt sein, dass das Fahrzeug über 180 km/h schnell ist. Wenn man an der Stellschraube dreht. Dann ist das clever. Das spart Geld. Das erhöht die Sicherheit. Man muss nur noch die anderen Verkehrsteilnehmer im Blick haben, die dann noch teilweise mit über 250 km/h auf der Autobahn unterwegs sind.

Wir sind nicht der Nabel der Welt!

Wir in Deutschland müssen langsam einfach mal aufhören zu denken, dass wir der Nabel der Welt sind. Sind wir nicht. Wenn wir aktuell so manche Facebook-Diskussion verfolgen, dann könnte man eher denken, dass man in Deutschland Fieber messen müsste, wenn es auf Mutter Erde mal wieder zu heiß wird.

Reichen 180 km/h?
Reichen 180 km/h?

Bitte nicht falsch verstehen, wir sind auch gegen ein generelles Tempolimit auf der deutschen Autobahn. Aber wir sind auch gegen Unfälle und Diesel-Fahrverbote. Die gibt es beide leider trotzdem.

Es mag durchaus sein, dass Volvo – sofern es kein Tempolimit bis dahin in Deutschland gibt – ab 2020 weniger Autos in Deutschland verkauft. Einige fahren allerdings heute schon nicht mehr schneller auf der Autobahn und schonen somit bereits heute ihre Nerven und den Geldbeutel. Denn gerade ab 160 km/h aufwärts schlucken die Fahrzeuge richtig viel Kraftstoff.

Das könnte auch ein Grund sein, denn 2020 sprechen wir auch bei Volvo von der großen Elektrifizierungswelle. So ein Elektroantrieb verbraucht natürlich auch viel mehr, je schneller er dreht. Aus dem Grund macht auch hier eine Reduktion der Höchstgeschwindigkeit Sinn.

Eventuell gibt es dann eine „Aufhebung der Sperrung“ als Option und Volvo verdient dann optional noch etwas mehr? Vielleicht rudert man zurück, aber während dem Genfer Automobil-Salon sich so dermaßen durch eine Ankündigung in sämtliche Gazetten und Stammtischgespräche zu bringen, muss man erst einmal schaffen und nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.