2018 Seat Ibiza TGI – Review | Test : CNG im Kleinwagen

CNG steht für Compressed Natural Gas und heißt nichts anderes als komprimiertes ERDGAS und der neue SEAT Ibiza TGI hat genau so einen Antrieb unter der Haube. Genauer gesagt einen bivalenten Antrieb, denn wenn der aktuell 13kg große CNG-Tank leer sein sollte, springt ein 40 Liter Benzin Tank ein und vergrößert die Reichweite.

Seat Ibiza TGI

Was bedeutet bivalent? Der Begriff „bivalent“ kennzeichnet die Fahrzeuge, welche regelmäßig mit zwei Kraftstoffen betrieben werden bzw. betrieben werden können, denn es macht natürlich Sinn ein CNG-Fahrzeug ausschließlich mit CNG zu fahren.

Seat Ibiza TGI

CNG ist ein günstiger und 130 Oktan starker Kraftstoff. CNG verbrennt auch sauberer als herkömmliche fossile, flüssige, Kraftstoffe und ist somit umweltschonend und wir können nun auch endlich mit einigen Vorurteilen Schluss machen:

Seat Ibiza TGI

Leistungsverluste gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen entstehen bei aktuellen Fahrzeugen mit Erdgasantrieb nicht mehr und auch wenn es zwischen durch einen kleine Durstrecke gab, inzwischen gibt es fast 900 Erdgas-Tankstellen in Deutschland – da sollte jeder eine Tankstelle in der Nähe haben.

Seat Ibiza TGI

Wir sind auf der größten Nordsee-Insel von Deutschland (Sylt) den Seat Ibiza TGI gefahren. Das neuste CNG-Modell im Produktportfolio vom spanischen Hersteller, welcher nun die CNG-Entwicklung für den gesamten VW Konzern übernehmen wird.

Siehe auch  VW up GTI - Geht der up? Fahrbericht inkl. Video & Soundcheck!

Seat Ibiza TGI

Der Seat Ibiza TGI passt gut zu der grünen Insel. Mit seinem 90 PS starken Antrieb ist er mehr als ausreichend motorisiert. Der Motor hängt „gut am Gas“ und die Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h benötigt man auf der Insel sowieso nicht. Mit maximal Tempo 100 kann man hier die Landschaft und die Natur genießen und fährt dabei sogar noch mit einem guten Gefühl über das Land.

Der 13 kg große CNG Tank kann auf Sylt befüllt werden, denn auf Sylt gibt es eine CNG-Tankstelle. Der Seat Ibiza TGI versucht immer mit dem komprimierten Erdgas zu fahren, nur wenn die Temperaturen unterhalb von 10° fallen, dann wird das Fahrzeug zunächst mit Benzin gestartet um die Gaseinspritzventile auf die notwendige Temperatur zu bringen. Kombiniert man beide Antriebe, dann bringt der neue SEAT Ibiza TGI eine Reichweite von bis zu 1200 Kilometer mit sich, ein Wert der sich definitiv sehen lassen kann. Eine Reichweite die man nach nur wenigen Minuten an der Tankstelle wieder herstellen kann und obwohl der 13 kg große CNG Tank unter dem Kofferraum verbaut ist, bringt der SEAT Ibiza TGI mit einem Stauvolumen von 262 Liter eigentlich alles mit sich was man benötigt. Legt man die Rücksitze um, dann steht ein Volumen von 1072 Liter zur Verfügung.

Siehe auch  2018 SEAT Arona Fahrbericht und Kaufberatung

Seat Ibiza TGI

Wir sind das Fahrzeug in der XCellence Ausstattung gefahren. Dank dem Media-System Plus und dem 8″ großem Display hatten wir gute Unterhaltung und ein hervorragend funktionierendes Navigationssystem. Dank der Klimaautomatik Climatronic und der Sitzheizung eine Wohlfühlklima auf der Insel und auch wenn es auf der Insel sehr stürmig war, war es im SEAT Ibiza angenehm leise.

Seat Ibiza TGI

Die Lenkung vom Ibiza lässt sich präzise steuern, die Bremsanlage hat einen feinen Druckpunkt und auch über das manuelle 5-Gang Getriebe kann ich nicht meckern. Kombiniert soll der SEAT Ibiza TGI 3,3 kg CNG auf 100 km oder 5,0 Liter Benzin verbrauchen.

Seat Ibiza TGI

In der Zukunft werden die CNG Tanks größer und die Reservetanks für Benzin kleiner, dann wird es noch interessanter. Preislich startet der SEAT Ibiza TGI ab 17.270 Euro, für unseren Testwagen müsste man mindestens 20.320 Euro investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert