VW Golf GTI TCR – der schnellste GTI ab Werk

Das was Volkswagen nun auf dem legendären GTI-Treffen in Österreich präsentiert hat ist ein Schlag ins Gesicht für alle die erst vor kurzem einen VW Golf 7 GTI Performance oder Clubsport gekauft bzw. bestellt haben, denn die aktuelle GTI Baureihe bekommt noch ein weiteres Topmodell, bevor der VW Golf 8 kommen wird. Der Volkswagen Golf GTI TCR.

Hier sind die wichtigsten Fakten über den schnellsten GTI  für euch:
Das neue GTI-TopModell wird optional 264 km/h schnell sein, der 2.0 Liter Benziner verfügt ab Ende 2018 dann über 290 muntere Pferdestärken.

Der Golf GTI TCR kommt ab Werk mit Turboaufladung, 7-Gang DSG, einer Quersperre und einem individualisertem Design.

Bereits ab 1.600 U/min liegt ein Drehmoment von 370 Nm an der Kurbelwelle an, serienmäßig wird er auf 18″ Rädern aus dem Werk rollen, optional werden auch 19″ Felgen angeboten. Die Kraft geht auch beim Topmodell über die Vorderräder auf den Untergrund.

Hinter den Rädern soll eine Hochleistungsbremsanlage mit gelochten Scheiben sich für die notwendige Verzögerung verantwortlich zeigen und damit die höhere Leistung nicht zum Problem wird, bekommt das zukünftige VW GTI Topmodell zwei zusätzliche Kühler.
Optional gibt es für den VW Golf GTI TCR ein adaptives Sportfahrwerk und äusserlich macht der GTI TCR sowieso einen auf dicke Hose. Da sehen wir z.B. den gestalteten Stoßfänger, also die Frontverkleidung mit Frontsplitter, an der Seite die Aufsätze und am Heck den Diffusor. Fast schon eine Erwähnung wert: Der GTI TCR verfügt auch weiterhin über sichtbare Endrohre und der Innenraum kann sich natürlich auch sehen lassen.

Siehe auch  Genf 2018: Ein SUV mit zwei Türen? Range Rover SV Coupé!

Weihnachten 2018 kommt ja bald, der Preis ist offiziell noch nicht verkündet, aber wir vermuten einen Basispreis von knapp unter 40.000 Euro, doch auch beim GTI TCR werden Optionalitäten wie immer noch oben drauf gerechnet, denn ab Werk fährt das Modell Tempo 250 km/h – wer schneller fahren möchte, muss Aufpreis zahlen und Optionen hinzubuchen. Nun dürften also nicht nur die Performance und Clubsport-Käufer fluchen…

Fotos: © Volkswagen 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert