Achtung: Das falsche Parken auf einem Elektroauto Parkplatz kann richtig teuer werden!

Heute beleuchten wir mal das Thema Elektroauto Parkplatz! Das Thema Elektromobilität kann man inzwischen nicht mehr wegdisktutieren, es gibt immer mehr Autofahrer die auf die regional umweltfreundlichen Fahrzeuge mit Elektromotor setzen.

Das sieht man auch im Schilder-Wahnsinn in den Städten, denn es gibt nun auch Parkplätze für Elektroautos die gesondert ausgeschildert werden. Das können entweder reine Elektroautos aber auch aktuelle Modelle mit einem hybridisierten Antrieb sein, welche über einen Elektromotor und eine weitere Antriebsmöglichkeit verfügen und eine gewisse Reichweite mindestens rein elektrisch zurücklegen können. Aktuelles Problem: Die E-Parkplätze werden jedoch oftmals noch von anderen Fahrzeugen blockiert.

Elektro-Parkplatz – Unter Umständen ein teurer Parkplatz!

Seit dem 28. April 2020 ist das Parken auf E-Parkplätzen ohne E-Kennzeichen teurer geworden. Nach dem neuen Tatbestandskatalog wird das Falschparken nun mit einem Verwarnungsgeld von 55 Euro sanktioniert. Das führt aber nun zu einem Problem! Nicht jedes Elektrofahrzeug und auch nicht jedes Hybridfahrzeug wurde mit einem E-Kennzeichen ausgestattet. Da es bis dato nur wenige Vorteile für die Elektromobilisten gab, haben viele auf das freiwillige E-Kennzeichen verzichtet. Das könnte diese nun teuer zu stehen kommen, denn auf Elektro-Parkplätzen dürfen nun ausschließlich Fahrzeuge parken, welche durch ein „E“ auf dem Nummernschild als Elektrofahrzeuge zu erkennen sind.

Elektroauto-Fahrer dürfen hier mit der Parkscheibe für 3 Stunden parken...

Elektroauto-Fahrer dürfen hier mit der Parkscheibe für 3 Stunden parken…

Der Amtsschimmel macht es sich nun recht einfach, denn ohne diese Kennzeichnung sei dem Ordnungsamt bzw. den Überwachern des ruhenden Verkehrs eine Zuordnung der jeweiligen Fahrzeuge nicht eindeutig möglich. Wir möchten auch noch einmal darauf hinweisen, dass auch Elektro-Fahrzeuge über eine Umweltplakette verfügen müssen. Dieses muss auch mit dem richtigen Kennzeichen versehen werden, also wer sich nun ein E-Kennzeichen holt und das Fahrzeug „umkennzeichnet“ muss auch an die Umweltplakette denken. Die Kennzeichen und die Umweltplakette können Sie selbstverständlich über uns beziehen.

Nur noch mit E-Kennzeichen auf dem Elektroauto Parkplatz parken!

Nur noch mit E-Kennzeichen auf dem Elektroauto Parkplatz parken!

Wir haben noch einen weiteren Spartipp:

Die Situation ist klar. Alle Elektroauto-Fahrer oder Hybrid-Fahrer, die keine private oder geschäftliche Lademöglichkeit für das Fahrzeug haben, sind auf die öffentlichen Ladestationen angewiesen. Ohne Frage ist es nicht nur ärgerlich, wenn diese zugeparkt sind. Ärgerlich ist es aber auch, wenn dort Elektrofahrzeuge stehen aber gar nicht laden.

Häufig ist die Parkdauer aus dem Grund auch für Elektroautos auf die Zeit der eigentlichen Aufladung bzw. auf eine festgelegte Höchstdauer beschränkt. Stehen E-Fahrzeuge auf den Parkflächen ohne zu laden, wird auch weiterhin nach dem neuen Tatbestandskatalog ein Verwarnungsgeld von 10 Euro verhängt. Auch wenn in den vergangenen Jahren die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladesäulen gestiegen ist, bleibt die Anzahl immer noch recht gering. Auf eine gegenseitige Rücksichtnahme kann man hier leider nicht immer vertrauen, aus dem Grund wurden nun wohl auch die Bußgelder erhöht.

Für den eigenen Parkplatz haben wir natürlich auch Parkplatzschilder im Angebot. Wer also seinen eigenen (Firmen-)Parkplatz vor einer Fremdnutzung schutzen möchte, der wird bei uns im Sortiment auch fündig.

Unsere Aluminium-Schilder sind stabil, langlebig und selbstverständlich auch reflektierend. Darüber hinaus sind die Schilder auch beständig gegen sämtliche Witterungsverhältnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.