Neues "altes" Kennzeichen


Die Wiedereinführung neuer "alter" Kfz-Kennzeichen

Für viele Menschen hat das Autokennzeichen auch etwas mit regionaler Identität zu tun. Sie mögen es, wenn andere auf einen Blick erkennen, woher sie kommen. Diese eindeutige Aussage war im Zuge der Gebietsreformen leider unter die sprichwörtlichen Räder gekommen. Das soll sich nun wieder ändern. Verschwundene Städtekennzeichnungen dürfen wieder genutzt werden.

Ziel dieser Regelung die schon in 2012 greifen soll und vom Bundesrat im September diesen Jahres auf Vorlage des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) abgesegnet wurde, ist es, dass mehrere Unterscheidungszeichen von nur einer Zulassungsbehörde ausgegeben werden dürfen. Neue Kürzel zur Kennzeichnung für Kommunen werden aber auch zukünftig nicht erlaubt sein.

Wer kommt in den Genuss vertrauter Alt-Kennzeichen?

Die Verordnung sieht vor, dass Länder, die dies wünschen, die Ausgabe alter Kennzeichen beim BMVBS beantragen können. Auch neue Verwaltungsbezirke haben ein Antragsrecht, dass sie wiederum bei den Ländern einreichen können. Die Möglichkeit, dass ein Verwaltungsbezirk zukünftig drei Kennzeichen in Anspruch nehmen kann, ist gegeben.

Generell werden Autofahrer selbst entscheiden können, ob sie die neuen Kennzeichen wünschen, oder doch lieber die, die vor der jeweiligen Kreisgebietsreform ausgegeben wurden. Zunächst einmal kommt es aber darauf an, was in welchen Regionen gewünscht wird. Und das ist reine Ländersache.

Ein Mehr an Nummernschildern

Bundesweit gibt es zur Zeit 630 verschiedene Orts-Kennzeichen. Darunter fallen auch jene von älteren Autos. Seit der Wiedereinführung alter Kfz-Kennzeichen kamen ungefähr 250 Kennzeichen hinzu. Wenn Sie sich zu den Menschen zählen, die gerne wieder ihre regionale Herkunft auf Ihrem Kfz-Kennzeichen verewigen wollen, dann steht Ihrem Wunsch bald nichts mehr im Wege.

Mit der interaktiven Infografik von wunschkennzeichen-reservieren.de sind Sie immer auf dem neuesten Stand. Die deutschlandweite Übersichtskarte veranschaulicht den aktuellen Status der deutschen Kennzeichenlandschaft. Mit einem Klick in die Karte gelangen Sie in die Bundeslandansicht und können sich auf Kreisebene darüber informieren, wo welche Kennzeichenkürzel verfügbar sind.

Derzeit online reservierbare neue Wunschkennzeichen: